Satiriker Niko Iordanov deckt Skandal bei Spiegel-Online auf

author message
Gernhaber posted: Tue, Oct 05, 2010 (3:11 AM)
Satiriker Niko Iordanov legt Spiegel-Online rein. Spiegel spielt schlechten VerliererSpiegel-Online auf Niko Iordanov 0900-Arschbombe reingefallenWas soll ich dazu sagen? Hat sich Christoph Titz von Spiegel-Online verarschen lassen! Er glaubte wirklich,dass Niko Iordanov eine 0900-Nummer f. Arschbomben angemietet hat. Dabei bemerkte er nicht, dasses gar keinen Blocktarif zu 129,- pro Anruf gibt bzw. gebern kann. Total daneben. ( www.kunstspringen.de )Nun aber der Skandal: Obwohl Spiegel-Online die Satire bekannt geworden ist und das Landgericht Hamburgdem Spiegel die Verbreitung des Artikels verboten hat nimmt der Spiegel den verleumderischen Artikel nicht aus dem Netz.Wieso hat der Spiegel so etwas notwendig? Erst auf Satire reinfallen und dann noch die Satireals wahr berichten. Schweinerei! So geht man nicht mit den Menschen um, oder was meint Ihr?Der Gernhaber
 
 all blogs
 post reply


blogs